Tennis: 18 Jahre alte Tauson siegt auch in Luxemburg

Köln (SID) – Die erst 18 Jahre alte Dänin Clara Tauson hat auch das zweite WTA-Finale ihrer Karriere gewonnen. Sechs Monate nach ihrem Erfolg in Lyon holte Tauson in Luxemburg durch ein 6:3, 4:6, 6:4 gegen die frühere French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko (Lettland) den Titel. Ostapenko hatte 2019 die zuvor letzte Austragung des Hartplatz-Events in Luxemburg gewonnen.

Den ersten Titel ihrer Laufbahn holte derweil Jasmine Paolini. Im slowenischen Portoroz bezwang die 25 Jahre alte Italienerin die Amerikanerin Alison Riske im Finale mit 7:6 (7:4), 6:2. Paolini hatte zuvor nie das Halbfinale eines WTA-Tour-Turniers erreicht.