Sohn von Björn Borg (r.) gewinnt Jugendtitel

Borgs Sohn Leo gewinnt schwedischen Jugendtitel

Stockholm (SID) – Der jüngste Sohn von Schwedens Tennis-Legende Björn Borg ist auf dem besten Weg, in die großen Fußstapfen seines Vaters zu treten. Der 15-jährige Leo Borg, der mit seiner hochgewachsenen Statur und seinen langen blonden Haaren auch optisch an seinen berühmten Vater erinnert, gewann in Stockholm die schwedische U16-Meisterschaft. 2017 hatte er im Einzel und Doppel die Titel in der Altersklasse U14 geholt.



Björn Borg (62) war von 1979 bis 1981 109 Wochen lang ununterbrochen die Nummer eins der Weltrangliste. Er gewann sechsmal die French Open und fünfmal Wimbledon. In Australien, wo er nur ein einziges Mal antrat, erreichte er 1974 als 17-Jähriger die dritte Runde. Bei den US Open stand er viermal im Finale.

Legendär war Borgs Rivalität mit dem Amerikaner John McEnroe, die Regisseur Janus Metz 2017 in einer Filmbiografie würdigte. In „Borg vs. McEnroe“ verkörperte Sohn Leo den zwölf Jahre alten Borg.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/