Del Potro muss auch für die Australian Open absagen

Del Potro sagt für Australian Open ab

Buenos Aires (SID) – Der vom Verletzungspech verfolgte Weltranglistenfünfte Juan Martin del Potro (30) hat wenig überraschend für die Australian Open (14. bis 27. Januar) abgesagt. Der US-Open-Finalist ist nach einem Mitte Oktober beim Masters in Shanghai erlittenen Bruch der rechten Kniescheibe noch nicht wieder fit.

„Die Genesung läuft großartig, und ich werde später bekannt geben, wann ich mein Comeback gebe. Leider wird das nicht in Australien sein“, twitterte der Argentinier.

Del Potro hat seit seinem bislang einzigen Grand-Slam-Titel bei den US Open 2009 immer wieder mit körperlichen Problemen zu tun, vor allem mit seinen Handgelenken. 2018 hatte er sich von Platz 581 der Weltrangliste zurück in die Weltspitze gekämpft, verpasste aber aufgrund der Knieverletzung die ATP-Finals im November in London.