Auch in Zukunft sollen die German Open in Hamburg sein

Neuer Lizenzinhaber will am Rothenbaum bleiben

Hamburg (SID) – Das Tennisturnier am Hamburger Rothenbaum hat offenbar auch über das Jahr 2018 hinaus eine Zukunft in der Hansestadt. „Wir wollen alles dafür tun, dass wir langfristig in Hamburg das so traditionsreiche Turnier weiterhin halten können“, sagte Peter-Michael Reichel, der die Lizenz an den German Open ab 2019 hält, gegenüber NDR 90,3. Der Österreicher betonte zudem, dass ein neues Dach über dem Centre Court nicht Voraussetzung für einen Verbleib sei.

2018 veranstaltet noch einmal Michael Stich die traditionelle Sandplatzveranstaltung. Im September hatte der Deutsche Tennis Bund (DTB) die Lizenz ab 2019 an Reichel vergeben, seitdem wird spekuliert, dass das Turnier aus Hamburg verschwinden könnte.


  1. Stefan Höfel

    In Lübeck habe ich heute schon Werbung für den „Rothenbaum“ im nächsten Jahr gesehen. An einer Bushaltestelle! Erstaunlich, dass zu dieser Jahreszeit Werbung für ein Sommerturnier gemacht wird. Das ist mir hier in den letzten Jahrzehnten nicht aufgefallen.


Schreibe einen neuen Kommentar