Naomi Osaka scheitert nach Zwischenruf eines Zuschauers

Naomi Osaka scheitert nach Zwischenruf eines ZuschauersBild: AFP/GETTY IMAGES/SID/

Tränen nach Beleidigung: Osaka scheidet in Indian Wells aus

Indian Wells (SID) – Von einem beleidigenden Zwischenruf völlig aus der Fassung gebracht ist Tennis-Superstar Naomi Osaka (Japan) beim WTA-Turnier in Indian Wells bereits in der zweiten Runde ausgeschieden. Während und nach der 0:6, 4:6-Niederlage gegen Weronika Kudermetowa (Russland/Nr. 21) vergoss die viermalige Grand-Slam-Gewinnerin Tränen.

„Naomi, you suck“ (Naomi, du nervst), tönte es im ersten Satz von den Rängen. Die Turniersiegerin von 2018 beschwerte sich sichtlich emotional bei der Schiedsrichterin. Nach dem Match erklärte Osaka, der Kommentar habe bei ihr Erinnerungen an den Eklat beim prestigeträchtigen Wettbewerb in Kalifornien im Jahr 2001 hervorgerufen, als die US-Stars Serena und Venus Williams ausgebuht worden waren. Vater Richard Williams hatte damals von rassistischen Beleidigungen gesprochen.

„Um ehrlich zu sein, habe ich das Gefühl, dass es mich bisher nicht wirklich getroffen hat, wenn ich gestört wurde. Aber hier? Ich habe ein Video gesehen, in dem Venus und Serena hier ausgepfiffen wurden“, sagte die weinende Osaka beim Interview auf dem Court. „Ich weiß nicht warum, aber es hat sich in meinem Kopf festgesetzt und wurde da oft wiederholt.“ 

Die ehemalige Weltranglistenerste, die offen über ihre Probleme mit Depressionen spricht, setzt sich für mehr Rücksicht auf die psychische Gesundheit von Sportlerinnen und Sportlern ein.