2018 China Open – Day 3

Julia Görges vor der B-WM: „Freue mich auf Zhuhai“

Luxemburg (SID) – Julia Görges hat mit ihrem sechsten Turniersieg auf der WTA-Tour Selbstvertrauen für ihren Saisonabschluss im chinesischen Zhuhai gesammelt. Die Nummer zwei der deutschen Tennis-Rangliste gewann das Finale in Luxemburg gegen Belinda Bencic aus der Schweiz 6:4, 7:5 und feierte damit nach Auckland im Januar ihren zweiten Titel der Saison.

Vor dem verdienten Urlaub steht für Görges nur noch die Elite Trophy (ab 30. Oktober) in Zhuhai auf dem Programm, das Abschlussevent der zweiten WTA-Garde. Im vergangenen Jahr hatte sie das seit 2009 ausgetragene Turnier (erst auf Bali, dann in Sofia) gewonnen. Neben der 29-Jährigen aus Bad Oldesloe sind bislang Garbine Muguruza (Spanien), Madison Keys (USA) und mit einer Wildcard Wang Qiang (China) qualifiziert. Insgesamt nehmen zwölf Spielerinnen teil und kämpfen um 2,35 Millionen Dollar Preisgeld.

„Ich freue mich sehr darauf, wieder nach Zhuhai zu fahren, denn das bedeutet, dass du ein konstantes Jahr gespielt hast“, sagte Görges, die im Juli in Wimbledon erstmals in ihrer Karriere das Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers erreicht hatte. Sie habe großartige Erinnerungen an das vergangene Jahr – vor dem Sieg bei der sogenannten B-WM hatte sie damals auch in Moskau triumphiert.

Auch in diesem Herbst ist Görges wieder in Form, in Luxemburg trug sie sich als vierte Deutsche nach Anke Huber (1996), Annika Beck (2014) und Carina Witthöft (2017) in die Siegerliste ein. „Ich hatte eine grandiose Woche. Es ist für mich sehr speziell, dass ich vor einer solch tollen Kulisse gewinnen konnte und mit dem Titel nach Hause fahren darf“, sagte Görges bei der Siegerehrung des mit 250.000 Dollar dotierten Turniers im Großherzogtum.