Kerber verliert ihr Auftaktspiel bei den US Open

US Open: Kerber bereits in der ersten Runde ausgeschieden

New York (SID) – Die kriselnde deutsche Spitzenspielerin Angelique Kerber ist bei den US Open in New York bereits in der ersten Runde gescheitert. Die 31-Jährige, die 2016 in Flushing Meadows noch den Titel holte, verlor am Montag gegen die Französin Kristina Mladenovic mit 5:7, 6:0, 4:6. Nach der Zweitrunden-Niederlage als Titelverteidigerin in Wimbledon war es die zweite herbe Grand-Slam-Enttäuschung binnen 53 Tagen und die dritte Auftaktpleite in Serie.

Die dreimalige Major-Siegerin hatte mit dem variantenreichen Spiel Mladenovics zunächst große Mühe. Im zweiten Satz ließ die frühere Top-10-Spielerin aber nach, unter anderem beeinträchtigt von Rückenbeschwerden, und verlor diesen glatt. Doch Kerber konnte das Momentum nicht nutzen, Mladenovic biss sich im dritten Durchgang zurück ins Spiel und fügte der Kielerin im sechsten Duell die zweite Niederlage zu.

Kerber war in New York als erste deutsche Spielerin im Einsatz. Insgesamt sind beim letzten Major-Turnier des Jahres aus deutscher Sicht fünf Frauen und sechs Männer am Start.


  1. Rudolph

    Kerber Oje Oje!! So gehts nicht, Tenniscamp mit Wozinacki in den Hemptens, Sommer Sonne Kaktus 🌵🌵das ist keine Vorbereitung sondern Verdrängen der eigenen Fehler die in der Person wie auch in der Tennistechnischen Eingeschränkheit liegen. Der Aufschlag hat nur Oberliganiveau und als Linkshänderin hat sie eine für den Spielaufbau eine langsame Vorhand. Die Rückhand kann sie bei tiefen, langsamen wie heute auch bei hohen Bällen nicht sauber spielen. Kerbers Spielweise ist entschlüsselt und wie sagte schon Mc Eneroe, Kerber kann nur kämpfen! Das wars! es sei denn Kerber findet einen Coach der ihr das Herz, den Verstand und eine neues Tennisleben zeigt! Alles Gute Angie aber vielleicht ist für Dich schöner ein neues Leben als Privatier zu beginnen.


Schreibe einen neuen Kommentar