VIDEO: Irres Ende eines Tennismatches

Da saß der Frust aber mal so richtig tief! Der Österreicher Andreas Haider-Maurer, derzeit die Nummer 91 der Welt, sorgte bereits im Sommer für ein wirklich ungewöhnliches und irres Ende eines Tennismatches. Beim Challengerturnier in Posen (Polen) lag der 27-Jährige in seinem Viertelfinalmatch gegen den Tschechen Adam Pavlasek im dritten Satz mit 0:5 zurück. Der Ärger über die eigene Leistung war groß. Wie groß, das zeigte die Art und Weise, wie er sein folgendes Aufschlagspiel und damit das Match herschenkte.

Lautstark beschwerte sich der Österreicher über seine schlechte Form an diesem Turniertag und legte augenscheinlich das Match frühzeitig zu den Akten. Das letzte Aufschlagspiel des 27-Jährigen bestand aus zwei, absolut beabsichtigten Doppelfehlern, wobei der letzte Aufschlag von unten gespielt in Richtung gegenüberliegender Bande flog. Aber Sie am besten selbst.

So sollte man ein Match nicht beenden: Andreas Haider-Maurer.

Unsportliches Verhalten von Andreas Haider-Maurer.

Irres Ende eines Tennismatches – und hier sind weitere verrückte Tennisvideos:

Fognini-Ausraster: 2000 Dollar Strafe für Stinkefinger

Darüber lacht das Web: Wie sich Jarmere Jenkins zum Affen machte

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/