Halbfinalist in Wimbledon: Roberto Bautista Agut

Wegen Halbfinal-Einzug: Bautista Agut muss Junggesellenabschied verschieben

Wimbledon (SID) – Der spanische Tennisprofi Roberto Bautista Agut muss wegen seines überraschenden Einzugs ins Halbfinale von Wimbledon seine privaten Pläne ändern. Eigentlich habe er am Wochenende mit Freunden auf der Party-Insel Ibiza seinen Junggesellenabschied feiern wollen, erzählte der 31-Jährige nach seinem Viertelfinalsieg gegen Guido Pella (Argentinien) am Mittwoch.

„Es war alles organisiert“, sagte Bautista Agut: „Sechs von ihnen sind bereits dort.“ Weil er nun stattdessen am Freitag (ab 14.00 Uhr MESZ) beim Rasen-Major auf den Titelverteidiger und Weltranglistenersten Novak Djokovic trifft, werden seine Freunde am Freitag nach London reisen. „Es fühlt sich besser an, hier zu sein“, sagte Bautista Agut.