Weiter ohne Satzverlust: Juan Martin del Potro

Das nächste Comeback: Del Potro kommt zurück

Der Bereich zu den French Open wird euch von Flashscore.de präsentiert. Verfolgt die Live-Tennisergebnisse auf Flashscore.

Indian-Wells-Sieger 2018, US-Open-Finalist und Publikumsliebling Juan Martin del Porto wird zum wiederholten Male seine Saison in Delray Beach beginnen. Nach einer viermonatigen Verletzungspause feiert er beim ATP-250-Tunier sein Comeback.

Im vergangenen Jahr konnte sich Juan Martin del Potro über ein sehr erfolgreiches Jahr freuen, als er sein erstes Masters-1000-Tunier gewann und somit auch seine Topplatzierung (Nummer 3) im ATP-Ranking erreichte. Dieser Lauf wurde allerdings im Oktober beim Rolex Shanghai Masters gestoppt, nachdem er aufgrund einer Knieverletzung nicht mehr weiterspielen konnte. Im Achtelfinale gegen Borna Coric musste er zu Beginn des zweiten Satzes aufgeben.

„Ich habe furchtbare Dinge gedacht. Ich dachte, das wäre das Finale meines Lebens. Ich hatte einen Bruch im Knie, den ich noch nie hatte“, sagte der Argentinier. Außerplanmäßig musste del Porto daraufhin erst die ATP-Finals in London und dann die Australian Open absagen.

Juan Martin del Potro bei seinem Sieg in Indian Wells 2018.

Bereits 2012 hatte del Potro das erste mal mit Knieproblemen zu kämpfen. Einen noch enormeren Ausmaß auf seine Karriere hatten jedoch die Handgelenksverletzungen, die den Argentinier zu mehreren operativen Eingriffen zwangen. Kurz davor alles aufzugeben, da er die Probleme mit dem Handgelenk nicht in Griff bekam, feierte er dennoch 2016 ein weiteres Comeback, und zwar in Delray Beach. „Ich liebe es, hier zu spielen. Die Fans geben mir eine spezielle Energie“, sagte del Potro damals.

Auch 2019 wird das Turnier in Florida seine Saisoneröffung sein und natürlich will del Porto da anknüpfen, wo er letztes Jahr aufgehört hat. „Meine Karriere hat mich schon des öfteren überrascht”, witzelte del Porto erst vor kurzem. Der Argentinier konnte 2011 das Turnier in Delray Beach gewinnen. In seinem allerersten Match in 2019 trifft er auf den Japaner Yoshihito Nishioka.