return7.jpg

Der defensive Netzspieler – Hoffen auf die Chance

Die Gelegenheit, in die Rallye von Auf-und Rückschläger zu gehen, sucht auch der defensive Netzspieler. Allerdings muss er zuvor die Reaktion seines offensiven Gegenübers abwarten bzw. in dessen Augen schauen. Zeigt er keine Reaktion, kann der defensive Netzspieler ans Netz vorrücken, um selbst die Offensivposition zu übernehmen und möglichst zu vollieren. Als Ziel bietet sich dann die Lücke zwischen den beiden gegnerischen Spielern an. Erkennt er dagegen, dass sein Gegenüber zum Volley geht, weicht er schräg nach hinten zurück, also in die vermutete Schlagrichtung, um Zeit für seine Reaktion zu gewinnen und um die Lücke zu seinem Partner zu schließen. Solange Auf- und Rückschläger ihre Cross-Rallye spielen, wechseln die beiden Netzspieler ständig ihre Position und ihre Aufgabe durch Vor- und Zurückweichen. Um die Wachsamkeit zu erhöhen, stehen sie auf den Vorderfüßen, um die Muskulatur in Bereitschaft zu halten. Jedes Mal, wenn der Gegner den Ball trifft, machen sie einen kleinen versetzten Splitstep, um schnell reagieren zu können. Wer während des Ballwechsels herumsteht, braucht zu lange, um zu reagieren.



Aufgabenverteilung im Doppel:

Der Aufschläger

Der Rückschläger

Der offensive Netzspieler

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/