Rückhand von Pablo Cuevas

Schlaganalyse: Die Topspin-Rückhand von Pablo Cuevas

Schritt 5: Stabil auch in derAusschwungphase

Auch im Ausschwung bleibt der Schlagarm in voller Streckung. Der linke Arm dient nun dazu, den Uruguayer weiterhin im Gleichgewicht zu halten. Achten Sie auf den Unterarm von Cuevas: Sein Einsatz sorgt am Ende der Bewegungskette für den letzten Spin. Cuevas bleibt noch tief in den Beinen und schaut mit seinem Augen dem Ball hinterher – ohne den Kopf dabei zu bewegen. Das alles führt zu einer hohen Schlagstabilität, durch die der gesamte Bewegungsablauf kontrolliert abläuft. 

Rückhand von Pablo Cuevas

Schritt 6: Arm schwingt weiter nach oben aus

Erst jetzt schaut Cuevas seinem Ball nach. Gleichzeitig schwingt sein Arm noch weiter nach oben aus. In Beinen und Oberkörper ist er nach wie vor ideal ausbalanciert. Ihm gelang eine Topspin-Rückhand mit eher moderatem Drall und recht hohem Tempo, die für sein sicheres Spiel auf Sand unerlässlich ist. Cuevas ist ein geduldiger Sandplatzspezialist, der den Spin dosiert einsetzen kann. Die einhändige Topspin-Rückhand ist dabei sein Paradeschlag, mit der er häufig die Ballwechsel diktiert. 

Rückhand von Pablo Cuevas