2016 Wuhan Open – Day 2

Shuai Peng

Land
China
Geburtsdatum
08.01.1986
Körpergröße
177cm
Schlaghand
rechts, beidhändige Vor- und Rückhand
Profi seit
2001
Trainer
Bertrand Perret

Im Alter von acht Jahren begann Shuai Peng Tennis zu spielen. Nur sechs Jahre später bestritt die damals 15-Jährige ihr erstes Match auf ITF-Ebene. 2001 folgte dann ihr Debüt auf der WTA-Tour. Die ersten Erfolge ließen bis 2004 auf sich warten, als sie nach dem Erreichen des Viertelfinals in Cinncinati erstmals in die Top 100 einzog. Durch die Teilnahme am Halbfinale in Sydney 2005 stieg sie von Rang  80 auf 48 in der Weltrangliste. Verletzungs- und Krankheitsbedingt musste Peng 2009 und 2010 viele Spiele absagen und konnte bei verschiedenen Events nicht antreten.

2011 folgte dann ihr großer Durchbruch. Nachdem sie vier Halb- und mehrere Viertelfinals erreichte, konnte sie sich in Brüssel bis ins Endspiel kämpfen, wo sie Caroline Wozniacki unterlegen war. Anschließend kletterte sie im August auf ihren Karriere-Höhepunkt an Rang 14. Erst 2014 triumphierte Peng erstmals in Nanchang bei einem WTA-Turnier.

Auffällig für die laufstarke Chinesin: Sowohl ihre Rückhand als auch ihre Vorhand spielt sie beidhändig.

Noch erfolgreicher agierte die Chinesin im Doppel. Bis heute konnte sie hier 23 Titel auf WTA-Ebene gewinnen, darunter auch Wimbledon und die WTA-Finals 2013 sowie Roland Garros 2014, jeweils an der Seite von Su-Wei Hsieh. 2014 stand sie schließlich an der Spitze der Weltrangliste in der Doppelkonkurrenz.

Da Peng 2018 versuchte ihre Doppelpartnerin in Wimbledon zum Rücktritt nach Meldeschluss zu bewegen und ihr dafür Geld bot, wurde sie anschließend für sechs Monate gesperrt und musste eine Strafe von 10.000 US Dollar zahlen. Beides wurde jedoch zur Hälfte auf Bewährung ausgeführt.

Beiträge über Shuai Peng