Club Aldiana Costa del Sol

Club Aldiana Costa del Sol: Training mit Fun-Faktor

Der Club Aldiana Costa del Sol in Alcaidesa glänzt mit einem umfangreichen Tennisprogramm – ideale Trainingsmöglichkeiten in einem Umfeld, das vor allem für eins sorgt: Riesenspaß. 



Wer gut spielt, möchte auch gut wohnen. Eine ideale Anlaufstation an der „Costa del Sol“ ist der Aldiana Club, der auch nicht mehr auf seinen alten Namen hört, nachdem vor kurzem aus dem „Aldiana Alcaidesa“ der „Aldiana Club Costa del Sol“ geworden ist. Klingt deutlich größer, obwohl der Zusatz Alcaidesa dem routinierten Reisenden gleich sagt, wo der Club tatsächlich liegt: 120 Kilometer südwestlich von Malaga, an dem Südzipfel Spaniens direkt an der Küste, von dem man so wunderbare Blicke auf den Affenfelsen von Gibraltar genießt, dass einem schummerig wird.

Wie auch immer: Wer diesen Aldiana gebucht hat, kommt in den Genuss des hohen Hotelstandards und einer herzlichen Gastlichkeit. Erholung ist garantiert durch ein unauffälliges, aber professionelles Umfeld, in der die Clubphilosophie „Urlaub unter Freunden“ gelebt wird. Spätestens beim Begrüßungsgetränk schaltet der Gast in den Relaxmodus, in den sich aber schnell der Drang nach Bewegung und Abenteuer mischt. Die 95.000 Quadratmeter große Anlage ist in typisch andalusischem Stil gebaut und hat ein umfangreiches Sportangebot – Golf, Tauchen, Radsport, Fitness und vieles mehr.

Award als beste internationale Tennisschule

Tennis kann hier jeder spielen, ob mit Leihschlägern oder dem eigenen Material, zum entspannten Zeitvertreib oder als Intensivtraining in Einzel- oder Gruppenunterricht. Die Platzmiete ist im Reisepreis inbegriffen. Die rechtzeitige Buchung ist von Vorteil, da durch diverse Kurse und Trainingsevents Engpässe bei der Verfügbarkeit  entstehen können. 

Club Aldiana Costa del Sol

Der Club verfügt über sieben Kunstrasenplätze mit Quarzsand, von denen vier mit Flutlicht bespielbar sind.

Das Schöne: An der Costa del Sol kann ganzjährig am Spiel gefeilt werden, wobei es im Sommer für viele zu heiß wird. Vier der sieben Plätze sind mit Flutlicht ausgestattet, was ein Spielen bei angenehmeren Temperaturen ermöglicht. Die Anlage im Süden Spaniens ist auf mehreren Ebenen in die hügelige Landschaft eingefasst. Ihre exponierte Lage ermöglicht atemberaubende Blicke auf das Mittelmeer und den Strand. Das Training in den Abendstunden findet in einem stimmungsgeladen Ambiente statt. 

Das weiß auch Tony Soysal gekonnt zu nutzen. Der Subunternehmer von Aldiana hat seine Tennisschule hier etabliert und das heißt vor allem eins: „Fun“. Um 18 Uhr schallen die Bässe über die Anlage, was das tägliche, gemütliche Get-together auf der Tennis-Terrasse einläutet. Bei einem kühlen Getränk und entspannter Atmosphäre lernt man seine Sportskollegen kennen. Das Lockere und Unbeschwerte sind Markenzeichen der Soysal-Schule. Der Spaß an der Sache steht bei Tony im Vordergrund und hat ihn und seinen Bruder zu außergewöhnlichen Dingen getrieben. Auftritte bei „Wetten dass..?“ haben sie bekannt gemacht, wo sie zum Beispiel 26 Tennisbälle in einer Hand gestapelt oder aus 180 Metern Präzisionsaufschläge gemacht haben. Das Konzept der Soysal-Schule ist mehrfach ausgezeichnet worden und hat einen Award für die beste internationale Tennisschule sowie das beste Gästekonzept erhalten. Die Soysal-Schule ist eine Traditionsschule mit Gründung 1978 in Deutschland. Der Sport selber darf auf keinen Fall zu kurz kommen und so findet man hier top Tennistrainer, bei denen man Stunden für die professionelle Korrektur der eigenen Fehler buchen kann.

Öffnung auch in den Wintermonaten geplant

Aldiana bietet 2018 erstmalig die Aldiana Open an. Ein Programm, mit dem ideale Trainingsbedingungen geschaffen werden. Mit einem vergünstigten Angebot, bei dem alles auf Sport ausgerichtet ist, wird eine maßgeschneiderte Balance zwischen Erholung und sportlicher Aktivität erreicht. Dazu zählen organisierte Events kombiniert mit auf den Sportler abgestimmten Wellnessangeboten. 

Die erhöhte Lage der Tennisanlage sorgt für ein einmaliges Ambiente. Im Hintergrund blitzt das Meer.

Diese und andere Veranstaltungen tragen unter anderem dazu bei, dass die Ferienanlage zurzeit eine so hohe Auslastung erfährt, dass geplant wird, die Öffnungszeiten über die Wintermonate zu verlängern. „Momentan herrscht im Oktober noch 90 Prozent Auslastung“, berichtet Raphael Vargas, der General Manager der Anlage. Besonders stolz ist Senor Vargas auch noch auf den letztjährigen Besuch bekannter Musiker. So kamen die Musikfans unter den Hotelgästen in den Genuss von einem Gastkonzert von Xavier Naidoo – der Fun-Faktor gilt also auch außerhalb der Filzkugeln!

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/