Germany v Ukraine – FedCup World Group Play-Off

Starker Auftakt der DTB-Damen gegen die Ukraine

Nach dem 1. Tag im Fed Cup führt das deutsche Team gegen die Ukraine mit 2:0. Julia Görges schlug Elina Svitolina 4:6, 6:1, 6:4. Anschließend bezwang Angelique Kerber die ukrainische Nummer zwei Lesia Tsurenko 6:1, 6:4.



Görges zum ersten Mal von Beginn an

Die Hymne. Der Pathos. Die Emotionen. Wenn Fed Cup gespielt wird, dreht sich immer auch alles um diese Begriffe. Julia Görges jedenfalls meinte, dass sie ziemlich nervös war vor ihrem ersten Einzel. Sie war auch zum ersten Mal in der Situation, dass sie eine Partie eröffnen musste. „Emotional“, sei es gewesen, sagte die 28-Jährige aus Bad Oldesloe. Das sei alles schon ein bisschen schwieriger, wenn  einen 4.000 Zuschauer anfeuern und 15 bis 20 aus der Box. „Man will es dann allen recht machen und sich gut präsentieren“, sagte Görges.

STUTTGART, GERMANY - APRIL 22: Julia Goerges of Germany celebrates a point against Elina Svitolina of Ukraine during the FedCup World Group Play-Off Match between Germany and Ukraine at Porsche Arena on April 22, 2017 in Stuttgart, Germany. (Photo by Simon Hofmann/Bongarts/Getty Images)

Zum ersten Mal eröffnete Julia Görges eine Fed Cup-Partie und überzeugte dabei gegen die ukrainische Nummer eins, Elina Svitolina.

Ihr bestes Fed Cup-Spiel?

Nun, sie hat sich gut präsentiert. Sehr gut sogar. Vielleicht war es sogar das beste Match, das Görges im Fed Cup überhaupt gespielt hat. Auf der anderen Seite stand immerhin die Nummer 13 der Welt. Auch wenn Svitolina nicht ihr bestes Tennis spielte (und sich hinterher etwas beklagte, dass es so viele Platzfehler gab), eine Spielerin, die die ersten Wochen des Jahres mitbestimmte, muss man erst einmal schlagen. Und die Situation, die sich am Ende des ersten Spiels im dritten Satz ereignete, hätte auch dafür sorgen können, dass die Partie keinen guten Ausgang nehmen würde.

Kurzer Schreck im dritten Satz

Da war Görges gestürzt, weil sie einem Aufschlag ihrer Gegnerin ausweichen wollte. Sie war mit dem Fuß hängen geblieben, schaffte es nicht, die Balance zu halten, strauchelte, fiel leicht auf den Hinterkopf und musste sich abrollen. Dass sie anschließend fokussiert blieb, spricht für Görges, die zuletzt häufiger mit Verletzungen kämpfte. Beim Fed Cup gegen die USA auf Hawaii verletzte sie sich im Knie. Vor einer guten Woche, beim WTA-Turnier in Biel, schmerzte das Handgelenk.

Entscheidung zwischen Görges und Siegemund

Vor dem Match gegen die Ukraine war es eine 50:50-Entscheidung, ob die schnell wieder genesene Görges oder die zuletzt  formstarke Laura Siegemund als deutsche Nummer zwei in die Begegnung gehen würde. Teamchefin Barbara Rittner entschied sich nach drei Trainingstagen (Montag, Dienstag, Mittwoch) für die Norddeutsche – und ihr Bauchgefühl.

DTB gegen die Ukraine

Barbara Rittner musste sich zwischen Julia Görges und Laura Siegemund entscheiden – sie lag mit ihrer Wahl richtig und freute sich über den Erfolg.

Hofsäss lobt Görges

Eine gute Entscheidung, wie sich herausstellte. Und nach dem 4:6, 6:1, 6:4-Sieg gegen die ukrainische Nummer eins war auch ein Mann, der die deutsche Mannschaft 1987 zum ersten Fed Cup-Sieg führte, voll des Lobes. Klaus Hofsäss stand im VIP-Bereich im Bauch der Porsche Arena und sagte: „Man fragt sich eigentlich, warum Julia nicht die Nummer 13 der Welt ist, so wie sie spielen kann.“

Perfekte Ausgangsbasis

Ob es dann, an der unvermeidlichen Helene Fischer und „Atemlos“ lag, das beim letzten Seitenwechsel im zweiten Einzel gespielt wurde, dass Angelique Kerber für die 2:0-Führung im Match gegen Lesia Tsurenko sorgte? Eher nicht. Aber es passte ins Drehbuch, dass die deutsche Nummer eins nach dem Abspielen ihres Lieblingssongs und nach 1:09 Stunde die Deutschen happy machte. 6:1, 6:4 hießen die finalen Zahlen und die Ukraine, die vor der Begegnung zu einer Art Goliath stilisiert wurde, mutierte zum Zwerg.

STUTTGART, GERMANY - APRIL 22: Angelique Kerber of Germany celebrates winning the match point against Lesia Tsurenko of Ukraine during the FedCup World Group Play-Off Match between Germany and Ukraine at Porsche Arena on April 22, 2017 in Stuttgart, Germany. (Photo by Simon Hofmann/Bongarts/Getty Images)

Angelique Kerber sorgte gegen Lesia Tsurenko für die 2:0-Führung gegen die Ukraine und veredelte damit den ersten Wettkampftag.

2:0 klingt toll, ist aber trügerisch, wie jeder weiß, der sich mit den Fed Cup-Regeln auskennt. Eins ist aber auch klar: 2:0 ist die perfekte Ausgangsbasis für den entscheidenden Sonntag.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/