Jamie Murray (r.) legt in Melbourne im Herrendoppel vor

Erster Melbourne-Titel 2016 für Familie Murray

Die britische Tennisfamilie Murray durfte sich am Samstag über ihren ersten Titel bei den Australian Open 2016 freuen. Im Herrendoppel gewann Jamie Murray an der Seite des Brasilianers Bruno Soares das Finale gegen Daniel Nestor (Kanada) und Radek Stepanek (Tschechien) mit 2:6, 6:4, 7:5.

Am Sonntag bestreitet Jamies jüngerer Bruder Andy Murray das Herreneinzel-Finale gegen den Weltranglistenersten Novak Djokovic.

Andy Murray stand bisher viermal im Einzelfinale der Australian Open. Gewinnen konnte er bisher noch nicht. Das möchte er am morgigen Sonntag ändern. Die Rollen in diesem Finale könnten jedoch nicht deutlicher verteilt sein.

Auf der einen Seite Novak Djokovic, die scheinbar unbesiegbare Nummer eins der Welt, der im Halbfinale seinen vielleicht härtesten Konkurrenten, den Schweizer Roger Federer, vor allem in den ersten beiden Sätzen nach belieben dominierte. Auf der anderen Seite steht mit Murray die zwei der Welt, die verbissen um seinen dritten Grand Slam-Titel kämpft und hofft, seine ernüchternde Bilanz gegen den „Djoker“ aufzubessern. Im direkten Vergleich führt der Serbe mit 21:9 Siegen. Bei Grand Slam-Begegnungen sieht die Bilanz für Djokovic mit 6:2 Siegen ebenfalls positiv aus.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/