2039311.jpg

Kiefer ringt Haase in Halle nieder

Nicolas Kiefer hat nach seinem Verzicht auf die French Open bei den Gerry Weber Open in Halle/Westfalen in die Erfolgsspur zurückgefunden. Der 30-Jährige aus Hannover gewann mit 4:6, 6:3, 6:2 gegen den Niederländer Robin Haase und trifft nun im Achtelfinale auf Michail Juschni (Russland/Nr. 4). Den Einzug in die zweite Runde verpasst haben hingegen Rainer Schüttler und Qualifikant Björn Phau. Der frühere Australian-Open-Finalist Schüttler (Korbach) verlor mit 6:7 (4:7), 4:6 gegen den Franzosen Fabrice Santoro. Der Darmstädter Phau musste sich in nur 50 Minuten dem an Nummer zwei gesetzten James Blake (USA) mit 4:6, 1:6 geschlagen geben. Blakes Gegner im Achtelfinale ist Benjamin Becker (Orscholz).



Zum Auftakt am Montag hatten neben Becker bereits Phillip Kohlschreiber (Augsburg), Mischa Zverev (Hamburg) und Andreas Beck (Ravensburg) den Sprung in Runde zwei gemeistert. Denis Gremelmayr (Mannheim) im deutschen Duell mit Becker und Philipp Petzschner (Bayreuth) waren gescheitert. Zudem gibt Tommy Haas heute sein Comeback gegen Radek Stepanek. Als letzter der insgesamt elf deutschen Teilnehmer tritt Michael Berrer am Mittwoch gegen den Weltranglisten-Ersten Roger Federer aus der Schweiz an.

Zwei Tage nach seiner deutlichen Finalniederlage gegen den Spanier Rafael Nadal bei den French Open ist Federer gutgelaunt bei den Gerry Weber Open in Halle/Westfalen eingetroffen. „Endlich mal wieder schönes Wetter. Regen habe ich in den letzten vier Wochen genug gehabt“, sagte der Schweizer. Federer und seine Freundin Mirka Vavrinec wurden von Turnierdirektor Ralf Weber und dessen Vater Gerhard begrüßt. Der viermalige Halle-Sieger war zuvor mit einem Privatjet aus Zürich in Paderborn gelandet.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/