US Open: Philipp Kohlschreiber weiter zuversichtlich

Kohlschreiber nach Fußverletzung zuversichtlich für die US Open

Philipp Kohlschreiber (32) startet trotz seiner Fußverletzung, die ihn bei den Olympischen Spielen in Rio zur Aufgabe zwang, zuversichtlich in die US Open in New York. Nach einer MRT-Untersuchung am Donnerstag bekam er Grünes Licht für den Start beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres, bei dem er zum Auftakt auf den Franzosen Nicolas Mahut trifft. Das bestätigte Kohlschreibers Trainer Stephan Fehske dem SID.



„Philipp hat sich im Rahmen seiner Möglichkeiten auf die US Open vorbereitet. Er hat viel an seiner Kondition gearbeitet, bis zum ersten Match werden wir das Training intensivieren“, sagte Fehske. Mahut sei eine „knifflige Aufgabe, er spielt mit vielen Variationen“, dennoch gehe sein Schützling als Favorit in die Partie. Kohlschreiber ist als deutsche Nummer eins in Flushing Meadows an Position 25 gesetzt.

Bereits vor den Sommerspielen hatte Kohlschreiber eine Stressfraktur im rechten Fuß zu schaffen gemacht, in Rio habe er einen Rückschlag erlitten, sagte Fehske. Zunächst hatte Kohlschreiber von vier bis sechs Wochen Pause gesprochen, nun wird er drei Wochen später wieder auf dem Platz stehen. Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 27), der das olympische Tennisturnier ausgelassen hatte, bekommt es in New York zum Auftakt mit einem Qualifikanten zu tun. (SID)

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/