bildschirmfoto-2017-01-16-um-16-13-06

Match des Tages am Dienstag: Djokovic vs. Verdasco

Täglich präsentieren wir Ihnen im Verlauf der Australian Open das Match des Tages. Heute die Erstrundenbegegnung zwischen Titelverteidiger Novak Djokovic und Fernando Verdasco.

Es ist ein echter Klassiker. Bereits 13-mal trafen der Serbe und der Spanier aufeinander. Neunmal gewann Djokovic, viermal Verdasco. 2005 begann die Rivalität der beiden. Damals setzte sich Verdasco in fünf Sätzen bei den US Open gegen Djokovic durch. Die jüngste Begegnung zu Jahresbeginn konnte „Nole“ für sich entscheiden. Beim Turnier in Doha siegte Djokovic in drei Sätzen, nachdem er fünf Matchbälle abwehren musste.

Kann sich Djokovic die Krone von Melbourne aufsetzen?

Der Australian Open-Sieger 2016 – Novak Djokovic

Der Australian Open-Sieger 2016 – Novak Djokovic

Sollte Novak Djokovic das Turnier in Down Under gewinnen, dann ist es sein siebter Australian Open-Titel. Damit würde er an Roy Emerson vorbeiziehen und wäre der alleinige Rekordsieger. Vorteil Djokovic: Wenn der Serbe es bis ins Finale von Melbourne schaffte, gewann er das Turnier auch.

Gegen Verdasco ist Djokovic der klare Favorit. Nur einmal verlor der 29-jährige Serbe ein Hartplatz-Match gegen Fernando Verdasco – genau, bei den US Open 2005. Die Zahlen sprechen klar für Djokovic. Er ist die Nummer zwei der Setzliste, Verdasco die Nummer 40. Gegen sieben Titelgewinne auf Seiten des Spaniers, sind es bei Djokovic 67.

Eine Gemeinsamkeit haben sie jedoch: Beide flogen zweimal in der ersten Runde der Australian Open raus. Djokovic scheiterte 2005 an Marat Safin und 2006 an Paul Goldstein. Verdasco verlor 2004 als Qualifikant gegen Taylor Dent und 2012 gegen Bernard Tomic.

Die Australian Open und Verdasco – das passt!

Fernando Verdasco beim Halbfinale in Doha gegen Djokovic.

Fernando Verdasco beim Halbfinale in Doha gegen Djokovic.

Verdasco ist beim Turnier in Melbourne ein echter Dauerbrenner: Zum 14. Mal in Folge ist der 33-jährige dabei. Insgesamt ist es sein 55. Grand Slam-Auftritt in Serie. In der ewigen Bestenliste liegt er damit auf Platz vier.  Seit Wimbledon 2003 hat er kein Majorturnier verpasst.

Sein Melbourne-Highlight war 2013. Im Halbfinale traf der Spanier auf Rafael Nadal. Das Match dauerte 5:14 Stunden. Es ist die zweitlängste Partie, die bei den Australian Open je gespielt wurde. Am Ende verlor Verdasco nach überragender Leistung in fünf Sätzen gegen seinen Landsmann.

Unsere Prognose: Djokovic gewinnt sein Auftaktmatch in drei Sätzen. Der Titel in Doha (gegen Andy Murray) hat ihm, dem Seriensieger von Melbourne, einen zusätzlichen Boost gegeben. Djokovic will den Titel unbedingt. Er will mit dem Turniersieg der alleinige Rekordhalter der Australian Open werden und vor allem – Djokovic will die Nummer eins der Weltrangliste zurück. Diese Entschlossenheit wird Verdasco zu spüren bekommen.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/