2014 Shanghai Rolex Masters 1000 – Day 3

Fognini-Ausraster im Video: 2000 Dollar Strafe für Stinkefinger

Diesen Stinkefinger könnte Fabio Fognini bereuen. Schließlich wird der Italiener wegen seiner obszönen Geste jetzt zur Kasse gebeten. Nach seiner Erstrundenpleite beim ATP-Masters in Shanghai gegen den Weltranglisten-553. Wang Chuhan aus China schubste der 27-Jährige zunächst seinen fünf Jahre jüngeren Kontrahenten beim obligatorischen Shakehands am Netz. Für das Publikum hatte er eine weitere „Wertschätzung“ übrig und reckte den Zuschauern beim Verlassen des Courts den Mittelfinger entgegen. Die Offiziellen reagierten nun: Fognini, Nummer 17 der Weltrangliste, wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 2000 Dollar (1568 Euro) verurteilt.

Fognini macht den Stinkefinger

Fognini zeigt den Stinkefinger

Fogninis Register ans Ausrastern ist lang: Beim ATP-Turnier in Hamburg im Juli hatte er für Schlagzeilen gesorgt, als er seinen serbischen Rivalen Filip Krajinovic als „Zingaro di merda“ (Scheiß-Zigeuner) bezeichnet hatte. Wenig später entschuldigte sich Fognini via Twitter. In Madrid legte er sich in diesem Jahr zudem nach seiner Erstrundenpleite gegen Alexandr Dolgopolov mit Stuhlschiedsrichter Mohamed Lahyani an. „Du musst manchmal mit deinem Verstand denken. Ich weiß, dass es schwer ist für dich“, fauchte Fognini und drohte dem Schweden sogar: „Wenn ich dieses Spiel verliere, hast du ein großes Problem.“ Im letzten Jahr machte er sich bei den Zuschauern keine Freunde, als er in St. Petersburg zwei Punkte vor dem Matchverlust einfach aufgab und in Cincinnati ein Match mit absichtlichen Fußfehlern herschenkte.

Hier sehen Sie das „Stinkefinger-Video“ aus Shanghai

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/