photo_1346519649220-2-hd.jpg

Radwanska darf weiter auf die Spitze hoffen

New York (SID) – Agnieszka Radwanska darf nach dem Achtelfinal-Einzug bei den US Open weiter auf ihren erstmaligen Sprung an die Spitze der Weltrangliste hoffen. Die Wimbledon-Finalistin aus Polen besiegte in der dritten Runde von New York Jelena Jankovic (Serbien) mit 6:3, 7:5. In der Runde der letzten 16 trifft Radwanska (23) am Montag auf Roberta Vinci aus Italien. Um allerdings eine Chance auf die Nummer eins zu haben, muss die an Position zwei gesetzte Radwanska in Flushing Meadows mindestens das Finale erreichen.



Keine Blöße gab sich bei ihrem Heim-Grand-Slam auch Olympiasiegerin Serena Williams (USA). Die dreimalige Turniergewinnerin bezwang Jekaterina Makarowa 6:4, 6:0 und revanchierte sich gegen die Russin für die bei den Australian Open 2012 erlittene Achtelfinal-Pleite. Die an Position vier gesetzte Williams trifft nun entweder auf Maria Kirilenko (Russland) oder auf die Tschechin Andrea Hlavackova.

Derzeit hat Wiktoria Asarenka den Platz an der Sonne inne. Die Weißrussin hatte die Spitze des Rankings durch ihren Coup bei den Australian Open im Januar erstmals übernommen. Auch die Weltranglistendritte Maria Scharapowa (Russland) hat bei den US Open noch theoretische Chancen auf Platz eins. Sowohl Asarenka als auch Scharapowa hatten bereits am Freitag das Achtelfinale der US Open erreicht.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/