photo_1347726687181-3-hd.jpg

Titelverteidiger Spanien verliert Doppel

Gijón (SID) – Titelverteidiger Spanien hat am Samstag das Doppel im Davis Cup gegen die USA verloren, nimmt aber auch ohne seinen verletzten Tennis-Superstar Rafael Nadal weiter Kurs auf das Finale. Im spanischen Gijón unterlagen Marcel Granollers/Marc Lopez dem starken Brüderpaar Bob und Mike Bryan 3:6, 6:3, 5:7, 5:7. Trotz der erwarteten Niederlage gegen die Doppel-Weltranglistenersten liegen die Iberer vor den abschließenden Einzeln noch mit 2:1 in Führung.



In einem möglichen Endspiel könnte Spanien auf das tschechische Team treffen. Angeführt von ihrem Top-Spieler Tomas Berdych gingen die Gäste in Buenos Aires gegen die Argentinier auf deren Lieblingsbelag Sand 2:1 in Führung. Vor den Augen der argentinischen Fußball-Legende Diego Maradona bezwangen Berdych und Doppelspezialist Radek Stepanek das argentinische Duo Carlos Berlocq/Eduardo Schwank 6:3, 6:4, 6:3.

Die Chancen der Argentinier verschlechterten sich zusätzlich durch eine Handgelenksverletzung bei Juan Martin del Potro, die den Top-Spieler zur Absage seines geplanten Starts im ersten Einzel am Sonntag zwang. Berlocq wird den Weltranglistenachten vertreten.

Tausende Kilometer entfernt hatten bereits am Freitag in Gijón David Ferrer und Nicolas Almagro ihr Team auf die Siegerstraße gebracht. Der Weltranglisten-Fünfte Ferrer setzte sich zunächst auf der roten Asche 4:6, 6:2, 6:2, 6:4 gegen Sam Querrey durch. Im zweiten Einzel des Tages hielt der Weltrangliste-Zwölfte Nicolas Almagro Aufschlagriese John Isner klein und gewann 6:4, 4:6, 6:4, 3:6, 7:5.

Am Sonntag kann Ferrer dann im ersten Einzel gegen Isner bereits den Finaleinzug perfekt machen. Danach treffen noch Almagro und Querrey aufeinander.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/