Haas Auftakt

Tommy Haas: Noch lahmt das „kaputte Pferd“

Als wir am Montagnachmittag die Antwortmail von der ATP bekamen, freute ich mich. „Tommy Haas ist noch auf der Entryliste und wie ich es verstehe wird er spielen“, schrieb Martin Dagahs, PR-Mann der ATP. Leider war die Freude nur von kurzer Dauer. Das „kaputte Pferd“, so wie sich Tommy Haas selbst im großen Interview mit dem tennis MAGAZIN zum Jahreswechsel bezeichnete, lahmt leider noch!



Australian Open 2009 - Previews

Tommy Haas muss sein Comeback kurzfristig verschieben

Die erste Hürde auf seinem Weg zurück auf die Profitour hat Haas also kurzfristig gerissen. Für sein angestrebtes Comeback bei einem seiner „Lieblingsturniere“ in Indian Wells reicht es noch nicht. Die Schulter lässt ein druckvolles Aufschlagen noch nicht zu.

Tommy Haas kann die Großen noch ärgern

Dennoch – das steht für mich fest – wird Haas noch einmal zurückkommen auf die große Bühne. Für eine Top 10-Platzierung in der Weltrangliste mag es wohl kaum noch reichen. Für spannende Matches, die eine oder andere Überraschung gegen einen der Großen und vielleicht sogar auch noch einmal einem Triumph bei einem kleineren Turnier aber allemal. Trotz seiner bald 37 Jahre und dann mehr als 20 Jahren Spitzentennis auf dem Buckel, werden wir noch einmal Freude an dem gebürtigen Hamburger haben. Mir gefällt sein Spiel, das nicht in erster Linie von der Physis lebt, so wie bei vielen der Young Guns, sondern das technisch und taktisch angehaucht ist. Tommy Haas ist ein Spieler der alten Schule. Das mag ich!

Tommy Haas noch einmal für den Davis Cup nominieren

Spieler der alten Schule – Tommy Haas

Spieler der alten Schule – Tommy Haas

Sollte Haas noch einmal zu alter Stärke finden, wird sich zwangsläufig die Frage stellen, ob er auch noch einmal für den Davis Cup in Frage kommt. Auch wenn ich den von Michael Kohlmann und Niki Pilic eingeschlagenen Weg, mit Jan-Lennard Struff auf den Nachwuchs zu setzen, prinzipiell richtig finde, wäre die Relegation im September noch einmal eine tolle Bühne für Oldie Haas.

 

Einen Beitrag zum Verbleib in der Weltgruppe leisten und sich noch einmal vom deutschen Publikum feiern lassen – es wäre ein verdientes Ende einer großartigen Karriere. Danach hätte sich das „kaputte Pferd“ dann sein Gnadenbrot ohne Frage mehr als verdient…

Im Video: So ackert Tommy Haas für sein Comeback

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/


  1. Josef

    Um Ihre, rein rhetorische, Frage zu beantworten, Herr Underberg:
    LOGO, schafft es Tommy wieder erfolgreich auf die ATP-World-Tour zurückzukehren! – Das hat Deutschlands immer noch bester Tennisspieler schon so oft getan, daß es man es fast schon als „Routine“ bezeichnen muß. – Darauf einen Dujardin…!


Schreibe einen neuen Kommentar