Tobias Simon

Ass-Rekorde beim ATP-Challenger in Ortisei

Der Deutsche Tobias Simon und der Franzose Albano Olivetti stellten beim ATP-Challenger-Turnier in Ortisei neue Asse-Bestmarken auf.

Schnell, schneller, ATP-Challenger in Ortisei. Die Bedingungen beim Hartplatzturnier in Italien gehören zu den schnellsten auf der Tennis-Tour. Kein Wunder also, dass nun zwei neue Rekorde aufgestellt wurden. Dem Franzosen Albano Olivetti gelang in der ersten Qualifikationsrunde ein besonderes Kunststück. Der aufschlagstarke 2,03-Meter-Riese servierte laut Turnieraufzeichnungen bei seinem Sieg gegen den Deutschen Marc Sieber zwischenzeitlich elf Asse in Folge – Rekord! Auf der ATP-Tour hält Sam Querrey diesen besonderen Asse-Rekord. Der US-Amerikaner schlug 2007 beim ATP-Turnier in Indianapolis zehn Asse in Folge gegen Landsmann James Blake. Für Olivetti, derzeit die Nummer 298 im ATP-Ranking, endete das Ortisei-Challenger im Quali-Finale gegen den Deutschen Kevin Krawietz. Andy Roddick, ein guter Kumpel von Querrey, merkte an, dass Rekorde auf Challenger-Ebene nicht als offizielle Rekorde zählen sollten.

Ein weiterer Deutscher sorgte im Quali-Finale für einen anderen Rekord. Tobias Simon servierte bei seinem 7:6, 6:7, 7:6-Sieg gegen Aldin Sektic (Bosnien-Herzegowina) 52 Asse – Rekord in einem Match über zwei Gewinnsätze. Den Rekord auf der ATP-Tour hält Ivo Karlovic. Der Kroate schlug 2015 bei seinem Sieg gegen Tomas Berdych beim ATP-Turnier in Halle 45 Asse.