2017 Australian Open – Day 9

MELBOURNE, AUSTRALIA - JANUARY 24: Mischa Zverev of Germany serves in his quarterfinal match against Roger Federer of Switzerland on day nine of the 2017 Australian Open at Melbourne Park on January 24, 2017 in Melbourne, Australia. (Photo by Michael Dodge/Getty Images)

Aus im Viertelfinale: Federer stoppt Mischa Zverev

Der Siegeszug von Mischa Zverev endete im Viertelfinale von Melbourne: Der ungesetzte Hamburger musste sich bei den Australian Open dem Schweizer Roger Federer (Nr. 17) in 1:32 Stunden klar mit 1:6, 5:7, 2:6 geschlagen geben.

Zwei Tage nach seinem überraschenden Erfolg im Achtelfinale gegen den topgesetzten Andy Murray (Großbritannien) kämpfte sich der 29-jährige Mischa Zverev nach dem verlorenen ersten Satz auch gegen Federer in das Match. Aber der 17-malige Grand-Slam-Champion, der im Halbfinale auf seinen Landsmann Stan Wawrinka (Nr. 4) trifft, war eine Nummer zu groß.

Vor den Australian Open war Mischa Zverev, Nummer 50 der Weltrangliste, bei einem Grand-Slam-Turnier noch nie über die dritte Runde hinausgekommen.

Lesen sie auch:

Kommentar: Federer im Halbfinale – die pure Nostalgie