Zverev wird vermutlich nicht am Davis-Cup teilnehmen

Davis Cup: Austragungsort für DTB-Spiel steht fest

Die Erstrundenpartie im Davis Cup zwischen Deutschland und Ungarn am 1. und 2. Februar findet in Frankfurt statt. Das teilte der Deutsche Tennis Bund (DTB) am Donnerstag mit. Mit einem Sieg würde sich das Team von Kapitän Michael Kohlmann für die neu eingeführte Endrunde im November (18. bis 24.) qualifizieren. Insgesamt nehmen 18 Mannschaften am Finalturnier in Madrid teil.

Die DTB-Auswahl hatte schon 2014, 2015 und 2017 Heimspiele in der 5000 Zuschauer fassenden Fraport Arena bestritten. Die Begegnung mit Ungarn findet erneut auf Hartplatz statt. „Wir haben zwar die letzten beiden Partien in Frankfurt verloren, die Atmosphäre in der Halle war aber immer großartig“, sagte Kohlmann, der hofft, seine beste Mannschaft aufbieten zu können.

„Bisher haben mir alle Spieler ihre Bereitschaft signalisiert“, sagte er. Also auch Alexander Zverev. Der Weltranglistenfünfte aus Hamburg hat sich gegen das Davis-Cup-Finale in Madrid ausgesprochen. Im November, sagte der 21-Jährige, werde er nicht mehr Tennis spielen. Den Zeitplan bezeichnete er als „verrückt“.