TENNIS-DAVIS-ESP-GER

Davis Cup 2019: DTB-Team trifft auf Ungarn


Nach der radikalen Davis-Cup-Reform sind Argentinien und Großbritannien 2019 bei der ersten Auflage im neuen Modus beim Finale in Madrid (18. bis 24. November) mit Wildcards dabei. Das gaben die Organisatoren am Mittwoch bekannt. Bei der anschließenden Auslosung für die Qualifikationsrunde 2019 wurde auch der Gegner des DTB-Teams gelost.

Deutschland bekommt es in der Qualifikationsrunde mit Ungarn zu tun. Das Spiel wird im neuen Modus in Deutschland stattfinden. Ob Alexander Zverev mitspielt, ist noch nicht sicher. Zuletzt äußerte er sich am Rande des Laver Cups.

Gegenüber dem deutschen Tennisbund hat sich mittlerweile auch Teamchef Michael Kohlmann geäußert. „Ich freue mich, dass uns das Los zumindest doch noch ein Heimspiel in der neuen Saison beschert hat. Vor dem Hintergrund, dass auch Auswärtsspiele mit langen Reisen nach Brasilien, Indien oder China möglich gewesen wären, ist Ungarn zuhause für uns sicher ein angenehmerer Gegner“.

Der 44-Jährige weiter: „Mit Marton Fucsovics haben die Ungarn einen Top 50-Spieler in ihren Reihen, der über viel Davis Cup-Erfahrung verfügt und auch in diesem Jahr auf der Tour einige gute Ergebnisse erzielen konnte. Unser Anspruch ist natürlich, mit dem stärksten Team anzutreten und die Endrunde zu erreichen.“

Anstelle von vier über das Kalenderjahr verteilten Runden mit Heim- und Auswärtsspielen in der Weltgruppe spielen künftig 18 Teams in einem einwöchigen Turnier um die begehrte Mannschaftstrophäe. Die vier Halbfinalisten der aktuellen Saison – Frankreich, Kroatien, Spanien und die USA – sind gesetzt. Die nach der Wildcard-Entscheidung noch offenen zwölf Plätze werden in einer Qualifikationsrunde am 1./2. Februar vergeben.

Über die Wildcards entschied ein Komitee um David Haggerty, Präsident des Tennis-Weltverbandes ITF, und den spanischen Fußballprofi Gerard Pique. Der Spieler des FC Barcelona ist Präsident der Investmentgruppe Kosmos, die den Wettbewerb finanziert.

Die zwölf Quali-Begegnungen in der Übersicht:

Belgien – Brasilien
Serbien – Usbekisan
Australien – Bosnien/Herzegowina
Italien – Indien
Schweiz – Russland
Kasachstan – Europa/Afrika Zone (noch zu ermitteln)
Tschechien – Niederlande
Schweden – Kolumbien
Österreich – Chile
Kanada – Europa/Afrika Zone (noch zu ermitteln)
Japan – China