Novak Djokovic will die Erlöse des Turniers spenden

Djokovic organisiert Tennis-Turnier in Balkanländern

Belgrad (SID) – Superstar Novak Djokovic will während der Spielpause im internationalen Profitennis ein eigenes Turnier in mehreren Balkanländern veranstalten. Wie das Management des 17-maligen Grand-Slam-Siegers mitteilte, soll die „Adria-Tour“ vom 13. Juni bis zum 5. Juli in seiner serbischen Heimat, Kroatien, Montenegro und Bosnien stattfinden.

Neben Djokovic, der am Freitag seinen 33. Geburtstag feierte, gehören unter anderem der Österreicher Dominic Thiem und Grigor Dimitrow (Bulgarien) zum Teilnehmerfeld. Der Erlös des Turniers soll an verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen gespendet werden.

Ob Zuschauer zugelassen werden, steht noch nicht fest. Die Balkanländer überstehen die Corona-Pandemie bislang offenbar vergleichsweise gut. Von offiziell 20.000 Infizierten aus der Region kamen 650 infolge ihrer Erkrankung ums Leben.

Die Spielervereinigungen ATP und WTA hatten in der vergangenen Woche beschlossen, die Spielpause im Tennis auszudehnen. Bis mindestens zum 31. Juli werden keine Tour-Turniere stattfinden.