2018 Australian Open – Day 8

Doha: Kerber und Görges im Achtelfinale – Aus für Witthöft

Deutschlands Spitzen-Duo, Angelique Kerber und Julia Görges, steht im Achtelfinale das WTA-Turniers von Doha. Ausgeschieden ist dagegen Carina Witthöft.



Die frühere Weltranglistenerste Angelique Kerber hat sich 20 Tage nach ihrem Halbfinal-Aus bei den Australian Open mit einem überzeugenden Sieg auf der WTA-Tour zurückgemeldet. Die Kielerin setzte sich in ihrem Auftaktmatch in Doha nach einem Erstrunden-Freilos gegen die Australierin Samantha Stosur mit 6:4, 6:1 durch und trifft im Achtelfinale nun auf die an Nummer zehn gesetzte Britin Johanna Konta.

Kerber: „Wird nicht einfach gegen Konta“

„Es ist nicht einfach, gegen Johanna zu spielen. Sie hat in den letzten Monaten gut gespielt, und ich denke, es ist wichtig, dass ich meinen Rhythmus finde und mein eigenes Spiel spiele – so wie ich es in den letzten Wochen getan habe. Ich versuche nur, mich mehr auf mein Spiel zu konzentrieren und nicht zu viel über das Spiel meiner Gegnerin nachzudenken“, blickte Kerber auf die Achtelfinal-Partie voraus.

Bereits zuvor hatte Julia Görges (Bad Oldesloe) ihr Zweitrundenspiel gemeistert. Nach ihrem glatten Auftaktsieg gegen Lucie Safarova setzte sich die Nummer zehn der Welt im zweiten Duell mit einer Tschechin binnen 24 Stunden gegen Barbora Strycova mit 6:2, 3:6, 6:1 durch.

„Ich denke, die Herausforderung bestand darin, sich an die Umstände zu gewöhnen, weil es von einer Seite ziemlich windig war. Und wenn man einen kniffligen Gegner hat, macht es das nicht einfacher. Ich bin eigentlich sehr froh und stolz auf mich, wie ich das ganze Match gemeistert habe“, sagte Görges der WTA-Website.

Dagegen verpasste Carina Witthöft (Hamburg) die Runde der besten 16 durch ein klares 2:6, 0:6 gegen die dänische Weltranglistenerste und Australian-Open-Gewinnerin Caroline Wozniacki.

Kerber überzeugend gegen Stosur

Kerber, für die 2018 bislang erst eine Niederlage zu Buche steht, benötigte gegen Stosur exakt eine Stunde zum Erfolg und überzeugte vor allem mit einer starken Quote beim ersten Aufschlag. Gegen die Nummer 44 der Welt verwandelte sie ihren dritten Matchball.

Görges, die am Dienstag ihre Teilnahme am Fed-Cup-Halbfinale gegen Tschechien (21./22. April) zugesagt hatte, steht erstmals im Achtelfinale des mit 3,17 Millionen Dollar dotierten Turniers. Nächste Gegnerin der 29-Jährigen ist die Rumänin Mihaela Buzarnescu, die überraschend gegen die an Nummer sechs gesetzte French-Open-Gewinnerin Jelena Ostapenko (Lettland) gewann.

Kerber und Görges könnten frühstens im Halbfinale aufeinander treffen, wobei es Kerber im Viertelfinale wohl mit Wozniacki zu tun bekommt. Görges würde in der Runde der letzten Acht entweder auf Elina Svitolina oder Petra Kvitova treffen.

(SID/red)

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/