Ashleigh Barty setzt sich gegen Bernarda Pera durch

Ashleigh Barty setzt sich gegen Bernarda Pera durchBild: AFP/SID/Christophe ARCHAMBAULT

French Open: Barty kämpft sich weiter

Paris (SID) – Die Turnier-Mitfavoritin Ashleigh Barty hat bei ihrem Auftaktmatch in Paris härter kämpfen müssen als erwartet. Die Weltranglistenerste aus Australien rang die US-Amerikanerin Bernarda Pera am Dienstag in einem Match über 2:00 Stunden mit 6:3, 3:6, 6:2 nieder.

Barty, die die French Open in Paris im vergangenen Jahr wegen der Coronakrise ausgelassen hatte, zählt mit Titelverteidigerin Iga Swiatek aus Polen und Aryna Sabalenka (Belarus) zum engeren Kreis der Anwärterinnen auf den Triumph beim Sandplatz-Klassiker. 

Die Ukrainerin Elina Switolina haben viele Experten ebenfalls auf dem Zettel. Die 26-Jährige erfüllte bei ihrem 6:2, 7:5-Erstrundenerfolg gegen die Französin Oceane Babel die Erwartungen.