Murray steht in der zweiten Runde von Wimbledon

Murray steht in der zweiten Runde von WimbledonBild: AFP/SID/GLYN KIRK

Highlight in Wimbledon: Murray ringt Basilashvili nieder

London (SID) – Der britische Tennis-Held Andy Murray hat dem Heimpublikum in Wimbledon das erste Highlight des Turniers beschert. Der zweimalige Sieger auf dem „heiligen Rasen“, nach schweren Hüftverletzungen derzeit nur 118. der Weltrangliste, bezwang am späten Montagabend unter Flutlicht auf dem Centre Court den formstarken Georgier Nikolos Bassilaschwili 6:4, 6:3, 5:7, 6:3. Dank einer Wildcard ist der Schotte Murray erstmals seit 2017 wieder in Wimbledon am Start.

In der zweiten Runde könnte der Champion von 2013 und 2016 auf den Kölner Oscar Otte treffen. Dessen Auftaktmatch gegen den Franzosen Arthur Rinderknech war am Montagabend wegen Dunkelheit beim Stand von 4:6, 6:3, 6:2, 6:7 (5:7), 9:9 aus Sicht des deutschen Qualifikanten abgebrochen worden.

Vor dem Start der Australian Open 2019 hatte Murray wegen der dauernden Schmerzen in der Hüfte eigentlich schon das Ende seiner Karriere angekündigt. Dank eines künstlichen Hüftgelenks konnte der zweimalige Olympiasieger aber weiterspielen. Seither war ihm nur im vergangenen Jahr bei den US Open ein Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier gelungen.