Michail Juschni beendet seine Karriere im September

Youzhny beendet Karriere

Mikhail Youzhny beendet seine Karriere nach dem ATP-Turnier Mitte September in St. Petersburg. Das hat der Russe bekanntgegeben. Nicht nur seine Erfolge bleiben in Erinnerung. Auch seine extrovertierte Art, die zur Selbstverletzung führen konnte.

Das kommende Karriereende gab der 36-Jährige nach seinem Auftaktsieg in Atlanta/Georgia gegen Lokalmatador Emil Reinberg (6:2, 6:0) bekannt. „Meine Zeit ist vorbei“, sagte der frühere Weltranglistenachte, der am Mittwoch im Achtelfinale auf Mischa Zverev (Hamburg) trifft.

Youzhny, derzeit Nummer 105 im Ranking, hat auf der ATP-Tour zehn Titel geholt. Der bislang letzte Erfolg gelang ihm 2012. Bei den US Open stand Youzhny zweimal (2006, 2010) im Halbfinale. Ebenfalls in den USA ereignete sich die wohl kurioseste Szene seiner Karriere. In Miami 2008 verletzte er sich aus Ärger mit dem eigenen Schläger.