GettyImages_450655040

Weiter keine Damen bei Gerry Weber Open

Ralf Weber, Turnierdirektor der Gerry Weber Open, verzichtet weiterhin auf Damentennis

Ralf Weber, Turnierdirektor der Gerry Weber Open, verzichtet weiterhin auf Damentennis

Bei den Gerry Weber Open im ostwestfälischen Halle wird es auch künftig kein Damentennis geben. „Wir haben auch ohne Damentennis jeden Tag über 10.000 Zuschauer auf unserer Anlage“, sagte Ralf Weber, Turnierdirektor der Gerry Weber Open, dem Magazin Sponsors: „Deshalb haben wir uns dagegen entschieden, ein Damenturnier zu integrieren.“ Es werde den Spielerinnen auch nicht gerecht, „wenn sie nur als Anhängsel der Stars um Roger Federer oder Rafael Nadal dabei wären“.

„Nichts gegen Damentennis“

Zudem gehe es auch um das mediale Interesse, und das sei beim Herrentennis deutlich stärker. „Nichts gegen Damentennis“, sagte Weber: „Aber wenn wir etliche Millionen Euro investieren, dann geht es uns natürlich auch um mediale Reichweiten und TV-Einschaltquoten. In dieser Hinsicht hinkt das Damentennis seit Jahren hinter dem Herrentennis hinterher.“ (SID)