Day Twelve: The Championships – Wimbledon 2018

„Unterschiedliche Auffassungen“: Kerber trennt sich von Coach Fissette

Wimbledonsiegerin Angelique Kerber hat sich nach nur einem Jahr Zusammenarbeit überraschend von ihrem Trainer Wim Fissette getrennt. Kerbers Management verschickte am Dienstagmittag ein entsprechendes Statement. Über die Nachfolge soll erst nach dem WTA-Finale in Singapur (21. bis 28. Oktober) entschieden werden, für das Kerber qualifiziert ist.

„Trotz der erfolgreichen Zusammenarbeit seit Beginn der Saison wurde dieser Schritt aufgrund von unterschiedlichen Auffassungen bzgl. der zukünftigen Ausrichtung erforderlich“, heißt es in dem Schreiben des Kerber-Managements wörtlich. Fissette hatte im November 2017 die Nachfolge von Torben Beltz angetreten und Kerber nach ihrem Seuchenjahr 2017 zurück auf Platz drei der Weltrangliste geführt.

2013 trainierte Fissette Sabine Lisicki und führte sie ins Wimbledonendspiel. 2014 betreute er Simona Halep, von 2015 bis 2016 Victoria Azarenka, 2016 Sara Errani sowie bis Oktober 2017 Johanna Konta.