photo_1369907081158-2-hd.jpg

Kohlschreiber kampflos in Runde drei

Paris (SID) – Tennisprofi Philipp Kohlschreiber steht kampflos in Runde drei der French Open. Der 29-Jährige Augsburger, in Paris an Position 16 gesetzt, profitierte von der verletzungsbedingten Absage seines Gegners Lu Yen-Hsun (Taiwan), der in seinem Auftaktspiel umgeknickt war. Kohlschreiber trifft nun auf Victor Hanescu (Rumänien).

„Es gab schon gestern Gerüchte um Lu, aber da muss man immer vorsichtig sein“, sagte Kohlschreiber, der das kampflose Weiterkommen mit gemischten Gefühlen beurteilte: „Sicherlich kann ich Kraft sparen, aber jetzt habe ich gestern, heute und morgen Pause. Das ist auch ungewohnt für mich.“ Um trotzdem im Rhythmus zu bleiben, absolvierte Kohlschreiber am Nachmittag eine knapp zweistündige Einheit: „Ich werde viele Punkte spielen, damit das Freilos in der nächsten Runde nicht zu meinem Nachteil wird.“

Hanescu schätzt Kohlschreiber stark ein: „Er hat viel Potenzial, eigentlich müsste er höher in der Rangliste stehen.“ Dennoch sieht sich der Davis-Cup-Spieler als Favorit. Sein Ziel als Nummer 16 der Setzliste ist das Achtelfinale, das er 2010 bislang zum einzigen Mal erreicht hatte. Dort könnte der Weltranglistenerste Novak Djokovic (Serbien) warten. „Das ist eine große Chance, aber man darf sich nicht verrückt machen. Jedes Match muss erst einmal gespielt werden.“

Am Abend hatte zudem Tommy Haas (Los Angeles-USA/Nr. 12) die Chance, Kohlschreiber in die dritte Runde von Roland Garros zu folgen.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/