Nach Regenchaos: Thiem gewinnt Final-Marathon in Stuttgart

Shootingstar Thiem setzte seine Siegesserie am Killesberg somit fort. Der 22-Jährige, der vom ehemaligen Boris-Becker-Coach Günter Bresnik gecoacht wird, hatte in der Vorschlussrunde überraschend den topgesetzten Schweizer Roger Federer (3:6, 7:6, 6:4) ausgeschaltet. Der Grand-Slam-Rekordchamp hatte dabei zwei Matchbälle im Tiebreak nicht nutzen können – einen sogar bei eigenem Aufschlag.

Der Weltranglistensiebte Thiem hat damit als erster Spieler in diesem Jahr Turniere auf drei unterschiedlichen Belägen (Sand, Hart, Rasen) gewonnen. Vor seinem Start in Stuttgart hatte der „Domi-Nator“ in seiner Karriere erst zwei Gras-Matches siegreich gestalten können.

Gleichzeitig revanchierte sich Thiem für die Final-Niederlage gegen Kohlschreiber bei den BMW-Open in München vor etwas mehr als einem Monat.

Nach den BMW Open in München war es bereits das zweite Finale der beiden in diesem Jahr.

Nach den BMW Open in München war es bereits das zweite Finale der beiden in diesem Jahr.

Für beide geht es in der nächsten Woche bereits im westfälischen Halle weiter. Dabei wartet Marcel Granollers in der ersten Runde auf Kohlschreiber, während Dominic Thiem gegen Joao Sousa ran muss. Bereits im Viertelfinale wäre eine Neuauflage des Finales von Stuttgart möglich.

Wie die Veranstalter unterdessen bekannt gaben, erhalten alle Ticketinhaber des Finale vom Sonntag eine kostenfreie Eintrittskarte für den Mercedes-Cup 2017. Hierbei handelt es sich um ein Centre-Court Ticket für den 11. Juni oder 12. Juni 2017.

Mercedes Cup Tickets