Marion Bartoli

„Neugeboren“: Marion Bartoli veröffentlicht Biografie

Marion Bartoli bringt im April ihre Biografie „Renaître“ auf den Markt. Die 34-jährige Französin wird im Buch über ihre schwierige Zeit nach Ende der Karriere reden.  

Sein eigenes bewegtes Leben niederschreiben liegt auch bei Tennisprofis voll im Trend. Die nächste Prominente, die nun ihre Biografie veröffentlicht, ist Marion Bartoli. Die Wimbledonsiegerin von 2013 bringt am 23. April das Buch „Renaître (Neugeboren)“ auf den Markt. Bartoli wird während der French Open und Wimbledon ihre Biografie, die zunächst nur auf Französisch erhältlich ist, promoten. Die 34-Jährige beendete wenige Wochen nach dem Finalsieg in Wimbledon gegen Sabine Lisicki ihre Profikarriere.

Marion Bartoli: „Ich fürchte um mein Leben”

Bartoli wird in ihrem Buch auch ihre Gewichtsprobleme thematisieren. Während ihrer Karriere musste sie sich ständig Fragen über ihr Körpergewicht gefallen lassen. Sie wirkte nie komplett austrainiert und wurde gelegentlich als Tennis-Moppelchen verspottet. Nach der Karriere mutierte Bartoli zum Fitnessfreak, nahm bis zu 20 Kilogramm ab und präsentierte in den sozialen Medien ihren dünnen Körper.

Nachdem sie immer dünner wurde, erklärte die Französin, dass sie an einem mysteriösen Virus leide, der ihr Leben zum Alptraum mache. „Ich fürchte um mein Leben. Ich habe Angst, dass plötzlich mein Herz aufhört zu schlagen. Ich bin verkümmert und weiß nicht, weshalb“, sagte Bartoli.  Sie begab sich in eine Spezialklinik – mit Erfolg. Bartoli nahm wieder massig an Gewicht zu. Ende 2017 hatte Bartoli angekündigt, ihre Profikarriere fortzusetzen. Doch nach wenigen Wochen verwarf sie ihren Comebackplan. Der Grund: Schulterprobleme.