Show – 2019 Laureus World Sports Awards – Monaco

Novak Djokovic in Plauderlaune beim Laureus Award

Novak Djokovic wurde zum vierten Mal nach 2012, 2015 und 2016 zum Weltsportler des Jahres gekürt. Er nahm den Award in Monaco, seiner Wahlheimat, entgegen und bedankte sich mit emotionalen Worten.

Mit einem breiten Grinsen nahm Novak Djokovic seinen Laureus Award entgegen und machte sich bereit für seine Dankesrede. Dabei fand er ehrliche und offene Worte, die offenbarten, dass die Nummer eins der Welt während seiner Verletzungspause darüber nachgedacht habe, seine Karriere zu beenden. Sein erfolgreiches Comeback hat ihm sehr gut getan, witzelte der „Djoker”.

Nachdem er sich bei den Anwesenden und dem Veranstalter bedankte, reflektierte er mit ernsterer Miene seine Karriere und richtete auch einige schöne Worten an seine Frau Jelena: „Deine Unterstützung war signifikant für mich in den Momenten, in denen ich alles hinterfragte”, sagte Djokovic.

Novak Djokovic mit seiner Frau Jelena.

Djokovic hat seine Karriere hinterfragt, sich während seiner Verletzungszeit hängen lassen und sogar überlegt, den Tennissport hinter sich zu lassen. „Ich glaube, dieser Award reflektiert die Reise, die ich gemacht habe, nicht nur diese zwölf Monate, sondern die gesamten vergangen drei Jahre“, sagte die Nummer eins der Welt. Nach seinem Erfolg bei den French Open 2016 hatte er eines der größten Ziele erreicht. „Ich habe mich lange gefragt, wie ich das geschafft habe und ich glaube, es lag daran, dass ich meine Reise nicht verlassen habe. Ich habe nicht aufgegeben. Das Ziel wäre nichts ohne den Weg dorthin”, erläuterte der „Djoker”.

„Währenddessen habe ich viel über die Philosophie des Lebens gelernt und über mich selbst. Nun weiß ich, wo ich die Stärke und den Glauben finde, immer weiterzumachen“. In diesem Sinne bedankte sich der Tennisstar nochmals beim Publikum und den Beteiligten.