Nuernberger Versicherungscup – Day 2

Nürnberg: Friedsam verpasst Viertelfinale

Wildcard-Inhaberin Anna-Lena Friedsam hat beim WTA-Turnier in Nürnberg den Sprung ins Viertelfinale verpasst. Die Weltranglisten-103. aus Neuwied musste sich in ihrem zweiten Spiel der an Position sechs gesetzten Karin Knapp (Italien) in 79 Minuten mit 1:6, 3:6 geschlagen geben. 2014 hatte die 21-jährige Friedsam beim Nürnberger Versicherungscup im Achtelfinale gestanden. Knapp (27) hatte im vergangenen Jahr sogar das Halbfinale erreicht, dort aber gegen die spätere Siegerin Eugenie Bouchard (Kanada) verloren.

Am frühen Dienstagbend spielte noch Stuttgart-Gewinnerin Angelique Kerber (Kiel/Nr. 2) gegen Klara Koukalova aus Tschechien um den Sprung in die Runde der letzten Acht. Am Mittwoch haben aus deutscher Sicht auch noch Fed-Cup-Spielerin Sabine Lisicki (Berlin/Nr. 3) und Carina Witthöft (Hamburg/Nr. 8) die Chance, ins Viertelfinale des mit 250.000 Dollar dotieren Sandplatzturniers einzuziehen.

Friedsam leistete sich bei windigen Bedingungen auf dem Centre Court zu viele leichte Fehler. Bezeichnend, dass die Nachwuchshoffnung ihrer Kontrahentin Knapp mit zwei Doppelfehlern in Folge das erste Break zum 3:1 aus Sicht der Italienerin ermöglichte. Nach 30 Minuten nutzte Knapp ihren zweiten Satzball und war auch in der Folge die konstantere Akteurin auf der Anlage am Valznerweiher.

Am Montag hatte die topgesetzte Andrea Petkovic (Darmstadt) ihr Auftaktmatch gegen die Russin Julia Putinsewa beim Stand von 0:5 wegen einer Oberschenkelverletzung aufgeben müssen. Petkovic, Nürnberg-Finalistin von 2013, hofft aber dennoch auf eine Teilnahme an den am Sonntag in Paris beginnenden French Open. In Roland Garros hatte die 27-Jährige vor einem Jahr im Halbfinale gestanden.

In Nürnberg waren im insgesamt acht deutsche Spielerinnen im Hauptfeld an den Start gegangen. (SID)