226913.jpg

Petzschner gewinnt deutsches Duell gegen Zverev

Der Bayreuther Philipp Petzschner hat das deutsche Duell gegen Mischa Zverev (Hamburg) gewonnen und ist bei den 123. All England Championships in Wimbledon in die dritte Runde eingezogen. Der 25-Jährige setzte sich in einem streckenweise emotionalem Marathon-Match in 3:36 Stunden mit 4:6, 7:6 (15:13), 3: 6, 7:6 (7:5), 6:0 durch und steht damit zum ersten Mal in seiner Karriere bei einem Grand-Slam-Turnier unter den letzten 32.

Petzschners Gegner am Samstag ist der Australier Lleyton Hewitt. Der auf Weltranglistenplatz 56 abgerutschte Wimbledon-Sieger von 2002 sorgte am Donnerstag für die erste echte Überraschung des Turniers. Er schaltete den an fünf gesetzten Argentinier Juan Martin del Potro 6:3, 7:5, 7:5 aus.

Benjamin Becker ist dagegen in der zweiten Runde gescheitert. Der Gewinner des Vorbereitungsturniers in ’s-Hertogenbosch unterlag dem Österreicher Jürgen Melzer mit 6:7 (6:8), 3:6, 6:7 (1:7). Becker vergab dabei im Tiebreak des ersten Satzes beim Stand von 6:5 einen Satzball bei eigenem Aufschlag.

Damit stehen von zehn am Montag gestarteten deutschen Männern drei in der dritten Runde der letzten 32. Tommy Haas und Philipp Kohlschreiber hatten bereits am Mittwoch ihre Zweitrundenmatches gewonnen.