Denis Shapovalov scheidet im Achtelfinale aus

US Open: Siegeszug von Teenie Shapovalov im Achtelfinale beendet

New York (SID) – Die Siegesserie des kanadischen Teenagers Denis Shapovalov ist im Achtelfinale der US Open gerissen. Der 18 Jahre alte Qualifikant mit russischen Wurzeln verlor in 2:54 Stunden mit 6:7 (2:7), 6:7 (4:7), 6:7 (3:7) gegen den Spanier Pablo Carreno Busta (Nr. 12).

Linkshänder Shapovalov, die Nummer 69 der Welt, hatte zuletzt das Halbfinale des Masters in Montréal erreicht – dort aber gegen den späteren Turniersieger Alexander Zverev (Hamburg) verloren.

In New York war Shapovalov der jüngste Flushing-Meadows-Achtelfinalist seit 1989. US-Ikone John McEnroe sagte über den Powerspieler mit der blonden Mähne: „Denis ist ein künftiger Grand-Slam-Sieger.“

Der Weltranglisten-19. Carreno Busta indes steht zum zweiten Mal im Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers. Bei den French Open im Juni hatte er in der Runde der letzten Acht gegen seinen Landsmann Rafael Nadal verletzt aufgeben müssen. 

Der 26-jährige Carreno Busta trifft nun am Dienstag auf den Sieger der Partie zwischen Lucas Pouille (Frankreich/Nr. 16) und Diego Schwartzman (Argentinien/Nr. 29).