Video: Ein Fish im Netz

Mardy Fish ist zurück! Der US-Amerikaner, mittlerweile 33 Jahre alt, gab nach 18 Monaten sein Mischa Zverev“ href=“https://www.tennismagazin.de/news/indian-wells-erstrunden-aus-fuer-becker-struff-und-mischa-zverev/“>Comeback in Indian Wells und sorgte im Match gegen seinen Landsmann Ryan Harrison gleich für die Szene des Tages. Fish erlief einen fiesen Stoppball seines Gegners, kam aber vor dem Netz nicht mehr rechtzeitig zum Stehen – und fiel dann mit seinem Oberkörper in die gegnerische Spielhälfte. Der Fis(c)h war im Netz! Harrsion eilte herbei und half seinem Gegner, wieder auf die Beine zu kommen. Die beiden Amis lieferten sich einen umkämpften Schlagabtausch, den am Ende Harrison – nach Abwehr von zwei Matchbällen – mit 6:4, 4:6, 7:6 gewann.

Angstattacken – Fish in nach wie vor in Therapie

Für Fish dürfte die Niederlage nicht allzu bitter sein. Er ist einfach nur froh, überhaupt wieder auf der ATP-Tour spielen zu können. Fish, in seinen besten Zeiten die Nummer sieben der Welt, wurde monatelang von Herzrhythmusstörungen und Angstattacken geplagt. Er ist nach wie vor in Therapie und muss noch Medikamente nehmen. Am Tiefpunkt seiner Krise hatte Fish sogar Angst davor, sein eigenes Haus zu verlassen, weil ihn alle 30 Minuten eine Panikattacke ereilte.

Schön, dass er  jetzt wieder auf dem Platz für Schlagzeilen und Unterhaltung sorgt.

Weiter spannende und witzige Videos: 

Roger Federer“ href=“https://www.tennismagazin.de/news/video-wie-ein-achtjaehriger-roger-federer-ausspielt/“>Federer wird von kleinem Jungen düpiert

Best of Monfils – irre Hotshots des Franzosen

Carina Witthöft unter Beschuss“ href=“https://www.tennismagazin.de/news/video-carina-witthoeft-das-making/“>Making of – Carina Witthöft unter Beschuss