Novak Djokovic, Roger Federer

Djokovic, Federer und Co: So lange regierten die Stars die Weltrangliste

Am heutigen Montag ist Novak Djokovic an die Spitze der Weltrangliste zurückgekehrt und startet in seine 224. Woche als Branchenprimus. Wir präsentieren die Spieler mit dem längsten Haltbarkeitsdatum auf Rang eins.

Platz 10,  Lleyton Hewitt: 80 Wochen

Der australische Fighter ist bis heute die jüngste Nummer eins der Open Era. Im November 2001 wurde er mit 20 Jahren und neun Monaten Spitzenreiter. Wenige Monate davor gewann er mit den US Open gegen Pete Sampras seinen ersten von zwei Grand Slam-Titeln (Wimbledon 2002). Er stand insgesamt 80 Wochen ganz oben.

Platz 9, Andre Agassi: 101 Wochen

Agassi gehört zum elitären Kreis der acht Spieler, die jedes Major-Turnier mindestens einmal gewonnen haben. Insgesamt gewann er acht Grand Slam-Turniere. Im Jahr 1995 wurde er erstmals Weltranglistenerster. Insgesamt stand er 101 Wochen ganz oben.