2258721.jpg

Youngster Zverev im Achtelfinale

Tennis-Youngster Mischa Zverev hat am zweiten Tag der Gerry Weber Open in Halle/Westfalen die deutsche Siegesserie fortgesetzt. Der 21 Jahre alte Linkshänder aus Hamburg gewann sein Auftaktmatch gegen den Qualifikanten Joseph Sirianni (Australien) 6:2, 6:4. Nun trifft Wildcard-Starter Zverev im Achtelfinale auf den Halle-Sieger von 2007, Tomas Berdych (Tschechien/Nr. 5).

Zum Auftakt am Montag hatten bereits Benjamin Becker (Orscholz), Tommy Haas (Sarasota-USA) sowie Rainer Schüttler (Korbach/Nr. 8) nach überzeugenden Auftritten das Achtelfinale der Rasen-Generalprobe vor dem Grand-Slam-Turnier in Wimbledon (22. Juni bis 5. Juli) erreicht.

Am Dienstag kämpften nach Zverev noch fünf weitere deutsche Profis um den Einzug in die Runde der letzten 16 des mit 750.000 Euro dotierten Wettbewerbs. Philipp Petzschner (Bayreuth) traf auf Fernando Verdasco (Spanien/Nr. 3), bevor das deutsche Duell zwischen Philipp Kohlschreiber (Augsburg) und Björn Phau (Darmstadt) auf dem Programm stand. Am Abend griff Rekord-Teilnehmer Nicolas Kiefer (Hannover) bei seinem 13. Auftritt in Halle gegen den Serben Victor Troicki ins Geschehen ein.