Zverev steht in Wimbledon in Runde zwei

Zverev meistert Auftakthürde in Wimbledon ohne Probleme

Wimbledon (SID) – Alexander Zverev hat seine Auftakthürde beim Grand-Slam-Klassiker in Wimbledon ohne Probleme gemeistert. Der 21-Jährige gewann am Dienstag gegen den australischen Weltranglisten-752. James Duckworth mühelos mit 7:5, 6:2, 6:0 und zog damit als dritter Deutscher in die zweite Runde ein. Als nächstes trifft der Hamburger entweder auf den italienischen Lucky Loser Lorenzo Sonego oder Taylor Fritz (USA).



Bei seiner vierten Wimbledon-Teilnahme überstand Zverev damit zum vierten Mal die erste Runde. Sein bestes Ergebnis erreichte er im Vorjahr, als er bis ins Achtelfinale vorgestoßen war. In diesem Jahr ist der Weltranglistendritte vom Veranstalter an Position vier gesetzt und zählt trotz seiner aufgrund einer Oberschenkelverletzung schwierigen Vorbereitung auf den Höhepunkt der Rasensaison zum Kreis der Titelanwärter.

Gegen den krassen Außenseiter Duckworth, gegen den Zverev vor vier Jahren seinen ersten Sieg auf der zweitklassigen Challenger-Tour gefeiert hatte, servierte der deutsche Spitzenspieler von Beginn an stark. Im gesamten Match ließ er keinen einzigen Breakball zu. Ab dem zweiten Durchgang wurde der Klassenunterschied der beiden Spieler endgültig sichtbar.

Vor Zverevs lockerem Sieg war am Dienstag ein bayrisches Trio in der ersten Runde ausgeschieden. Florian Mayer (Bayreuth) bei seiner letzten Wimbledon-Teilnahme, Maximilian Marterer (Nürnberg) bei seiner Premiere und Peter Gojowczyk (München) verloren jeweils ihre Auftaktmatches. Damit haben vor dem Match von Zverevs älterem Bruder Mischa am Abend drei von insgesamt acht deutschen Tennis-Männern die zweite Runde erreicht.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/