Aufschlag von Roger Federer

Schlaganalyse: Der Aufschlag von Roger Federer

Mit seinem Aufschlag serviert Rogerer Federer zwar nicht reihenweise Asse, aber dieser Schlag ist an ­Effizienz kaum zu überbieten. Experte Patrick ­Mouratoglou ­analysiert Federers Service für uns.



Schritt 1: Ball so lange wie ­möglich nach oben führen

Ein guter Aufschlag braucht feste Rituale in der Vorbereitungsphase. Das verleiht dem Schlag Sicherheit, um ihn kraftvoll, ausgewogen und rhythmisch auszuführen. Federer benutzt – egal, wohin und mit welcher Art von Spin er serviert – immer die gleiche Eröffnung bei seiner Aufschlagbewegung. Er pendelt vom vorderen Fuß zurück auf den hinteren, führt Schläger und Ball zunächst nach unten und beginnt dann mit dem Ballwurf, bei dem er den Ball so lange wie möglich nach oben führt. 

Aufschlag von Roger Federer

Schritt 2: Oberkörper ist weit eingedreht

Ein Foto, das zum Markenzeichen von  Federers Serivce geworden ist – aus guten Gründen. Achten Sie auf den breiten „Plattform-Stand“! Er zieht den hinteren Fuß nicht zum Vorderfuß. Das hilft ihm, in Balance zu bleiben. Füße und Knie sind parallel ausgerichtet. Er geht tief in die Knie und dreht dabei den Oberkörper soweit ein, dass der Gegner nur seinen Rücken zu sehen bekommt. Dadurch ist sein Aufschlag extrem schwer zu lesen und Federer generiert Energie zur Ballbeschleunigung. 

Aufschlag von Roger Federer

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/



Schreibe einen neuen Kommentar