202430.jpg

Federer zieht locker ins Finale von Hamburg ein

Der Weltranglisten-Erste Roger Federer steht vor seinem fünften Triumph beim ATP-Turnier in Hamburg. Der Titelverteidiger aus der Schweiz besiegte im ersten Halbfinale am Rothenbaum den italienischen Kiefer-Bezwinger Andreas Seppi in nur 1:19 Stunden mit 6:3, 6:1. Federer konnte den Titel beim Masters-Serien-Turnier an der Alster bereits 2002, 2004, 2005 und 2007 erringen. Er ist auf dem Hamburger Sandplatz nun seit 21 Partien in Folge ungeschlagen.



Federers Gegner für das Endspiel am Sonntag (15.00 Uhr/live im DSF) wurde anschließend im Duell seiner „Kronprinzen“ Rafael Nadal und Novak Djokovic ermittelt. In dem Match zwischen dem Vorjahresfinalisten Nadal und dem Australian-Open-Champion Djokovic ging es auch um Platz zwei in der Weltrangliste ab Montag. Mit einem Sieg konnte Djokovic Nadal als erster Verfolger von Federer ablösen. Der Mallorquiner stand seit dem 25. Juli 2005 ununterbrochen auf dem zweiten Platz im ATP-Ranking.

Die Halbfinals mussten nach einer Woche mit strahlendem Sonnenschein wegen Regens erstmals unter dem geschlossenen Faltdach der Hamburger Tennisarena gespielt werden. Federer zog gegen Seppi sein Spiel dennoch eindrucksvoll durch und ließ ihm keine Chance auf eine Sensation. Der Italiener hatte zudem bei seinem Dreisatz-Erfolg über Kiefer am Vortag 3:13 Stunden auf dem Platz gestanden und hatte so wesentlich mehr Kraft gelassen als Federer, der in seinen drei Matches bis zum Halbfinale insgesamt nur 15 Spiele abgegeben hat.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/