photo_1341585766236-1-hd.jpg

Federer zum achten Mal im Wimbledon-Endspiel

London (SID) – Roger Federer ist zum achten Mal in seiner Karriere ins Finale von Wimbledon eingezogen und greift nach seinem insgesamt siebten Titel im All England Club. Der Rekord-Grand-Slamsieger aus der Schweiz setzte sich gegen Titelverteidiger Novak Djokovic (Serbien/Nr. 1) 6:3, 3:6, 6:4, 6:3 durch und trifft am Sonntag auf Andy Murray (Großbritannien/Nr. 4) oder Jo-Wilfried Tsonga (Frankreich/Nr. 5).



Federer hat im Endspiel die Chance, seinen 17. Grand-Slam-Titel zu gewinnen und damit an die Weltspitze zurückzukehren. Zuletzt war der 30-Jährige im Juni 2010 die Nummer eins im Ranking. Federer triumphierte im 27. Aufeinandertreffen mit Djokovic zum 15. Mal über seinen 25 Jahre alten Dauerrivalen. Das Match unter dem geschlossenen Dach des Centre Courts war dabei die erste Begegnung auf Rasen.

Mit acht Finalteilnahmen ist Federer nun auch in dieser Statistik der Rekordhalter im All England Club und ließ damit unter anderem den dreimaligen Champion Boris Becker hinter sich. Mit sieben Triumphen bei sieben Finalteilnahmen führt noch allerdings der Amerikaner Pete Sampras in den Geschichtsbücher beim wichtigsten Tennisturnier der Welt.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/