gwo-karlovic-0021_preview

Ivo Karlovic: Der „Herr der Asse“

Der Bereich zu den French Open wird euch von Flashscore.de präsentiert. Verfolgt die Live-Tennisergebnisse auf Flashscore.

Aber Karlovic hatte auf Dauer keine Lust, immer mit Älteren zu trainieren. Er entschied sich, nur noch Tennis zu spielen. „Ich hatte keinen Trainer zum Bälle schlagen. Also habe ich stundenlang alleine Aufschlag geübt.“ Das Service ist seine Waffe. Es ist gefürchtet auf der Tour. Todd Martin, früher die Nummer vier der Welt, hat einmal gesagt: „Es ist, als wenn jemand von einem Baum aufschlägt.“ In der ewigen Asse-Liste steht Karlovic mit 8.347 unerreichten Aufschlägen auf Platz vier. Vor ihm rangieren Goran Ivanisevic (10.183), Andy Roddick (9.074), Pete Sampras (8.858) und Roger Federer (8.561). Allerdings benötigte Karlovic nur 452 Matches. Zum Vergleich: Bei Federer (1.137) waren es zweieinhalbmal so viele.

„War das Rekord?“

Was das Aufschlagtempo angeht, steht Karlovic ganz oben. Beim Davis Cup-Match 2011 zwischen Kroatien und Deutschland servierte er 251 Kilometer pro Stunde, womit der Rekord von Andy Roddick (249,4 km/h) gebrochen war. Jetzt sagt Karlovic: „Ich war total überrascht, als es auf der Anzeigetafel aufleuchtete. Es hat sich gar nicht so schnell angefühlt.“ Karlovic fragte seinen Doppelpartner: „War das Rekord?“ – „Keine Ahnung, ich muss mich aufs Match konzentrieren“, antwortete Ivan Dodig. Klar war es Rekord! Aber als ein gewisser Samuel Groth 2012 bei einem Challengerturnier im südkoreanischen Busan mit 261 km/h servierte, schien die Bestmarke wieder futsch zu sein.

Die meisten Asse* (Stand: 10.10.2015)AsseMatches
Ivo Karlovic10.247534
Goran Ivanisevic10.237895
Roger Federer9.3861.236
Andy Roddick9.074780
Pete Sampras8.858961
Ivan Ljubicic8.138689
Richard Krajicek7.694616
Greg Rusedski7.605693
Feliciano Lopez7.535740
John Isner7.209435
*Ass-Statistik wird von der ATP seit 1991 geführt.

Allerdings: Offiziell wurde das Geschoss des Australiers nicht anerkannt. Einen anderen Rekord verlor Karlovic. Wieder Davis Cup, diesmal gegen Radek Stepanek  und Tschechien. 78 Asse servierte „Dr. Ivo“ (sein Spitzname, benannt nach dem Austin Powers-Schurken Dr. Evil) in dem Fünfsatzmatch – und das auf Sand! Aber dann schlugen John Isner und Nicolas Mahut 2010 im Marathon-Match in Wimbledon 112 und 103 Asse.

Zurück nach Halle, Westfalen. Karlovic sitzt in einem Korbsessel an einem Teakholztisch im Gerry Weber-Sporthotel – endlich auf Augenhöhe – und erzählt von seinen schwärzesten Stunden.  Im Frühjahr 2013 wacht er eines Tages in seinem Haus in Miami auf und kann sich nicht bewegen. Seine Frau Alsi ruft sofort einen Krankenwagen, die Ärzte vermuten einen Schlaganfall. Später stellt sich heraus: Es ist eine Hirnhautentzündung. Karlovic: „Es war ein Virus, wahrscheinlich durch ein Insekt übertragen. Ich hatte solche Schmerzen, dass ich geschrien habe.“ Zwölf Tage verbrachte Karlovic im Krankenhaus, wurde mit Medikamenten vollgepumpt.