TENNIS-GBR-ATP-FINALS

Germany's Andreas Mies (L) and Germany's Kevin Krawietz celebrate winning against against Poland's Lukas Kubot and Brazil's Marcelo Melo in their men's doubles round-robin match on day three of the ATP World Tour Finals tennis tournament at the O2 Arena in London on November 17, 2020. - Mies and Krawietz won 6-2, 7-6. (Photo by Glyn KIRK / AFP) (Photo by GLYN KIRK/AFP via Getty Images)

ATP Finals: Krawietz/Mies wahren Halbfinal-Chance

London (SID) – Die zweimaligen French Open-Sieger Kevin Krawietz und Andreas Mies haben bei den ATP Finals in London ihren Traum vom Halbfinale am Leben gehalten. Das Duo reagierte auf die Auftaktpleite mit einer starken Leistung im zweiten Gruppenmatch. Sie bezwangen die früheren Wimbledon-Sieger Lukasz Kubot/Marcelo Melo (Polen/Brasilien) mit 6:2, 7:6 (7:5).

Ende Oktober hatte das erfahrene Doppel Kubot/Melo im Halbfinale vom ATP-Turnier in Wien noch die Oberhand behalten. In der Neuauflage überzeugten die Deutschen aber nun besonders im ersten Satz mit aggressivem Return-Spiel. Das polnisch-brasilianische Duo fand nach dem verlorenen ersten Durchgang aber besser ins Match und servierte sicherer. Dennoch holten sich Krawietz/Mies nach 1:22 Stunden auch den umkämpften zweiten Satz und das Match.

Mit einem weiteren Erfolg in der Gruppe „Mike Bryan“ könnten „Kramies“ als erstes deutsches Doppel überhaupt ins Halbfinale beim Saisonabschluss einziehen. Am Donnerstag treffen sie auf die Australian Open-Sieger Rajeev Ram/Joe Salisbury. Im Vorjahr waren sie bei ihrer Premiere in London bereits in der Vorrunde gescheitert.